Große Auswahl an Bio-Strohhalmen von Bioodi

Im Jahr 2015 ging ein Video um die Welt, in dem Wissenschaftler einen Strohhalm aus der Nase einer Meeresschildkröte entfernen. Die Aufnahme wurde bis heute über 35 Millionen mal auf YouTube angeklickt und löste eine Schockwelle in der Gesellschaft aus. Vielen Menschen wurde zum ersten mal bewusst, welche Auswirkungen der leichtfertige Gebrauch von Plastik-Strohhalmen auf die Umwelt hat. Tatsächlich werden laut Hochrechnungen weltweit in nur 5 Jahren etwa 8,3 Milliarden Trinkhalme an Küsten und Stränden angeschwemmt. Doch was macht Strohhalme aus Plastik so gefährlich für die Umwelt? Und besonders wichtig für Fans des Trinkhalms: Sind Bio-Strohhalme eine nachhaltige Alternative für die herkömmlichen Plastikmodelle? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen haben wir für Sie in diesem Blogbeitrag zusammengefasst.

Warum sind Strohhalme so schädlich?  

Natürlich ist jede Form von Plastikmüll der im Meer landet ein Problem für das Ökosystem. Allerdings machen Form und Größe des Strohhalms diesen besonders heimtückisch, da sich Meereslebewesen darin verheddern können oder die Halme von Fischen gefressen werden. Das Video der Meeresschildkröte ist leider keineswegs ein Einzelfall. Besonders tragisch: Anders als andere Plastikprodukte ist der Trinkhalm absolut unnötig für den Verzehr der meisten Getränke. Es handelt sich beim Strohhalm um ein Lifestyle-Produkt, auf das leider mehr und mehr Menschen beinahe täglich zurückgreifen. Allein in Deutschland werden laut Schätzungen 4,8 Milliarden Strohhalme verbraucht – pro Jahr!

Es geht auch anders: Bio-Strohhalme

Das Plastik-Strohhalme eine nicht zu rechtfertigende Bedrohung für die Umwelt darstellen ist eigentlich klar. Auch die Politik hat bereits reagiert: Ab 2021 sind Plastik-Strohhalme und andere Einwegprodukte aus Plastik EU-weit verboten. Wer umweltbewusst lebt versucht natürlich schon jetzt auf Trinkhalme aus Plastik zu verzichten. Hin und wieder wollen Sie Ihren Cocktail trotzdem aus einem Strohhalm schlürfen? Dann haben wir gute Nachrichten: Bio-Strohhalme und wiederverwendbare Strohhalme sind eine echte Alternative für Trinkhalm-Fans! Bei Strohhalmen aus Metall oder Holz entsteht kein Müll an, da diese Produkte einfach gewaschen und wiederverwendet werden können. Bei Bio-Strohhalmen handelt es sich zwar immer noch um ein Einwegprodukt, allerdings sind diese aus Papier hergestellt. Dadurch sind die Bio-Strohhalme 100% natürlich und biologisch abbaubar. Die perfekte Lösung für alle, die umweltbewusst leben aber trotzdem nicht auf die farbenfrohen Trinkhalme im Glas verzichten möchten. Bei Bioodi.de können Sie hochwertige Bio-Strohhalme aus Papier in vielen verschiedenen Farben ganz einfach online bestellen.

Strohhalme sind nur die Spitze des Eisbergs

Natürlich hört das Plastikmüll-Problem nicht bei den Strohhalmen auf. Langfristig müssen wir lernen auf alle Einwegprodukte aus Plastik zu verzichten oder diese durch biologisch abbaubare Alternativen zu ersetzen. Aus diesem Grund sind Strohhalme auch nur eines von vielen Plastikprodukten, die weltweit verboten, besteuert oder boykottiert werden. Wenn wir so weitermachen wie bisher, würde einer neuen Studie zufolge schon im Jahr 2050 die Masse an Plastikmüll die Masse an Fischen im Meer übertreffen. Es ist also höchste Zeit von Plastikprodukten auf ökologische Alternativen umzustellen. Bioodi hat sich darauf spezialisiert, Einwegprodukte aus erneuerbaren Materialien zu entwickeln. Neben den Bio-Strohhalmen finden Sie in unserem Sortiment auch Kaffeebecher, kompostierbares Einweggeschirr, Bio-Mülltüten und vieles mehr!